navi2_wirueberuns
navi2_communication
briefkopf4
navi1_wirueberuns
navi1_communication
navi1_home
navi1_humanskills
navi1_jobs
navi1_kontakt
navi1_netzwerkpartner
navi1_presse
navi1_referenzen
navi1_research
liniev
SAMS Network
Sales And Management Services
Michael Hennen
Zechenstraße 29
52146 Würselen
Tel.: +49-2405-4526720
Fax: +49-2405-4526721
michael.hennen@sams-network.com
linie
pressemitteilungen_grau
Elektrochemisch behandelte Säure des Spezial-Schaumreinigers MOVET® FD-Bio-CSQ erhöht Standzeit von Kunststoffmodulbändern
 
Aggressiv zum Kalk und verseiften Fetten, schonend zum Kunststoff
 
Der neue Spezial-Schaumreinigersäure MOVET® FD-Bio-CSQ mit elektrochemisch behandelter Säure der HADI GmbH Industrievertretungen reinigt Kunststoff-Modulbänder (PE, PP, POM) von Kalk und verseiften Fetten, ohne das Material anzugreifen und erhöht dadurch die Standzeiten der Fördertechnik in Maschinen und Anlagen deutlich.
 
Die Spezial-Schaumreiniger MOVET® FD-Bio-CSQ entspricht den Vorschriften der DVG (Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft) und löst selbst stärkste Verschmutzungen wie z.B. Kalk oder (teil- )verseifte Fette, bei minimaler Versprödung der Oberflächenstruktur von PE, PP oder POM Kunststoffen. Die deutlich verbesserte Schutzfunktion für die Kunststoffmodulbänder wird durch elektrochemisch behandelte Lewis-Säuren erreicht. Diese bieten im Vergleich zu unbehandelten Säuren ein um bis zu 120 Prozent gesteigertes Kalziumbindevermögen was die Reinigungsleistung ebenfalls mehr als verdoppelt. Darüber hinaus sind die kunststoffschädigenden Moleküle der Säure durch die elektrochemische Behandlung ausgeschaltet, sodass eine Reaktion mit PE, PP oder POM gegen Null tendiert. Tests haben ergeben, dass die Standzeit von Kunststoffmodulbändern um ein Mehrfaches gesteigert wird, wenn anstelle von konventionellen Reinigungssäuren die Spezial- Schaumreinigersäure MOVET® FD-Bio-CSQ eingesetzt wird.
 
Eine optimale Tiefenwirkung wird durch den Zusatz von Tensiden und Hydrotropika erreicht, die als ausgezeichnete Lösungsvermittler und Benetzer gelten und verseifte oder teilverseifte (inkrustierte) Fettverschmutzungen spalten. Säure des Spezial-Schaumreinigers MOVET® FD-Bio-CSQ ist nicht ätzend und nach dem Lewis-Verfahren modifiziert. Die hohe Schaumstabilität erhöht den Wirkungsgrad bei längeren Einwirkzeiten, was letztlich auch den Reinigungsmitteleinsatz reduziert und damit Kosten spart.
 
Die elektrochemisch behandelte Spezial-Schaumreinigersäure MOVET® FD-Bio-CSQ kommt überall dort zum Einsatz, wo Kalk und (teil-)verseifte Fette von Kunststoffen schonend und effektiv entfernt werden müssen. Haupteinsatzbereiche sind die Lebensmittelindustrie, Großküchen und Gastronomie sowie Schwimmbäder und alle anderen Non-Food- Branchen, in denen Kalkablagerungen oder (teil-)verseifte Fette beseitigt werden müssen.
 
Gebindevarianten sind von 0,5 Liter bis 1.000 Liter erhältlich. Weitere Informationen unter
www.movet.de
 
 
Über Kunststoffmodulbänder

Das Kurvenförderband S.101 TAB eignet sich - wie alle Kunststoffmodulbänder - hervorragend als Substitut für gummierte Förderbänder, da die Platzierung des Förderguts stets konstant bleibt. Auch haben sie gegenüber den um die Kurve gezwungenen gummierten Bändern eine rund fünfmal längere Standzeit - und dies bei niedrigeren Anschaffungskosten. Darüber hinaus ist auch die Wartung einfacher und schneller, da im Falle der Beschädigung lediglich ein einzelnes Modul in wenigen Minuten und nicht das ganze Band mit oftmals halbtägigen Ausfallzeiten ausgetauscht bzw. neu verschweißt werden muss. Der Austausch einzelner Module kann dabei vom hauseigenen Personal bewerkstelligt werden, während Gummibänder immer von geschultem Fachpersonal verschweißt werden müssen. Auch die Bauhöhe der Bandkörper fällt gegenüber Gummiförderbändern rund 60 Prozent geringer aus, da Kunststoffmodulbänder keine großen Friktionsrollen brauchen, sondern über Zahnräder angetrieben werden.

 
Über HADI

Die 1995 gegründete mittelständische HADI GmbH Großerlach, ist eine Industrievertretung für Scanbelt-Kunststoff-Modulbänder, Tsubaki-Ketten und Martin-Maschinenstellfüße mit deutschlandweitem Vertrieb. Schwerpunkt des Unternehmens ist damit die Stetigförderertechnik. Bei Produkten und Beratungsleistungen setzt das Unternehmen auf höchste Qualität und Kundennähe. Durch technisches Know-how und langjährige Zusammenarbeit mit Kunden in allen Industriebranchen bieten die Vertriebsmitarbeiter von HADI die Möglichkeit, für jeden Anwendungsfall die geeignete Lösung zu finden.
 
Zum Abdruck freigegeben. Bei Abdruck bitten wir um die Zusendung je eines Belegexemplars.
 
Pressekontakt

Michael Hennen, SAMS Network, Zechenstraße 29, 52146 Würselen
Tel.: 02405-4526720, Fax: 02407-4526721
michael.hennen(at)sams-network.com
 
Leserkontakt
Benny Lipinski, HADI GmbH, Goethestraße 9, 71577 Großerlach
Tel.: 07903-7100, Fax: 07903-7148
, marketing(at)hadi.de, http://www.hadi.de
disk
hapr0802_web